info@enpit.de +49 5251 20277 91

Scrum ausprobieren in einer lebendigen Projektsimulation“ war das Thema unseres Workshops im Rahmen der preLOOKIN 2016. Zum zweiten Mal in Folge haben wir Studierende der Universität Paderborn eingeladen, Scrum kennenzulernen und selbst auszuprobieren.

Ziel des Workshops war die anschauliche und verständliche Vermittlung der Arbeitsweisen von Scrum und einer auf Teamwork basierenden täglichen Situation aus dem Projektalltag. Die meisten der Teilnehmer hatten zwar in Ansätzen etwas von Scrum gehört, aber nie damit gearbeitet. Deshalb gab es zu Beginn einimg_2295 bisschen Theorie.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde lernten die Studierenden die wichtigsten Scrum-Elemente kennen. Wie ist das Product Backlog aufgebaut oder wie laufen die verschiedenen Scrum-Events ab.

Im Anschluss hat Andreas Koop, in seiner Doppelfunktion als Product Owner und Scrum Master, seine Vision vorgestellt. Er wollte eine Stadt mit allem was dazu gehört: einem Krankenhaus, Kindergarten, Rathaus, einer Kirche und einigen Häusern.

Aufgeteilt in zwei Teams wurde im Planning Poker geschätzt, wie aufwändig jeder Bau (Story) ist. Anschließend durfte entschieden werden, welche Aufgaben von den einzelnen Teams im ersten Sprint gebaut werden sollen.

A9ee383bc-edbb-4787-bbe2-93887f3cc715m Ende des Sprints entschied der Product Owner, welche Aufgabe als „done“ akzeptiert wurde und was zurück ins Backlog gehen musste. Die Ausbeute des ersten Sprints war gering, sodass es in der Retrospektive viel zu besprechen gab. In 3 Sprints á 7 Minuten entstand eine Stadt, mit der auch der Product Owner mehr als zufrieden war.

Nach etwas mehr als 2 Stunden fand der Workshop damit einen entspannten Ausklang. Die Studenten waren hell auf begeistert von den vermittelten Inhalten und dem Ablauf.

Wir freuen uns nächstes Jahr wieder dabei zu sein, den auch uns hat jede Menge Spaß gemacht! 🙂

 

img_2320