info@enpit.de +49 5251 20277 91

Vom Mi, 21.05. -23.05.2014 fand bei AMIS in den Niederlanden eine 3-tägige Oracle ADF Konferenz unter dem Motto „Enterprise to Mobility“ statt. Mit ca. 60 Teilnehmern war der Kongress sehr gut besucht. IMG_4551

Ulrich Gerkmann-Bartels und ich haben uns die Chance nicht entgehen lassen und haben an der Konferenz ebenfalls teilgenommen. Namhafte Experten und Oracle ADF / Mobile Produktmanager waren anwesend, um die aktuellsten Entwicklungen um das Framework vorzustellen und aufzuzeigen, wie Unternehmen zunehmend in der Mobility-Strategie unterstützt werden können.

Gestartet wurde mit einem kurzen Vortrag über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Oracle ADF. Dabei ist schnell klar, wir alle warten gespannt auf das in Kürze erwartete ADF 12.1.3.  Frank Nimphius geht noch weiter in die Zukunft und gibt Aussichten auf ADF 12.1.4. Es wird sowohl für Mobile- als auch Web-Anwendungen geeignet sein. Das Thema „Mobile“ dominierte auch den weiteren Tagesverlauf: wie kann ADF mit Tabletts abgestimmt werden, Enterprise Mobile Herausforderungen und die fehlenden Ressourcen um iOS / Anwendungen zu entwickeln.     IMG_4538

Der zweiten Tag startete mit einem Vortrag über Oracle Mobile Security Strategien – mit dem Fokus auf „Blitzer Akquisition“ und „Applikation Container“. Der zweite Teil des Tages zeigte auf sehr unterhaltsame Art und Weise die Umsetzung von Simplified UI mit ADF Faces. Außerdem gab es ein „Deep-Dive“ von Chris Muir zum Thema ADF BC-Anwendungsmodul Pooling.

Der letzte Tag stand im Zeichen von  „ADF Programing Best Practices“, Diagnose, Testing und Performancemonitoring.  Zum Abschluss der Konferenz gab es noch einen Vortrag von Aino Andriessen zum Thema „Continuous Delivery and ADF“.

IMG_4573

Insgesamt war es eine gelungen Veranstaltung mit aktuellen und vertiefenden Informationen zu ADF und Mobility im Enterprise.

Weitere Informationen sowie den kompletten Live-Blog könnten Sie den nachfolgenden Seiten entnehmen: