info@enpit.de +49 5251 20277 91

DevCamp16

Offener Ideenaustausch und die Diskussion aktueller Entwicklungstrends standen bei der dritten Auflage des DOAG DevCamp 2016 auf dem Programm. Bei der Auswahl der Location bewiesen die Organisatoren auch dieses Jahr ein gutes Händchen. Das Kameha Grand Hotel lieferte einen ansprechenden Rahmen für das BarCamp-Format und auch der Ausklang in der Rheinalm bot ein anregendes Klima zum Netzwerken.

Mit seiner Impulskeynote „Development in der Cloud Ära“ eröffnete Andreas Koop (enpit) gleich nach der Begrüßung das diesjährige DevCamp. Sie war der Startschuss für ein aktives BarCamp mit vielen offenen und spannenden Diskussionen zwischen den Teilgebern. Begleitet wurde das BarCamp-Format durch mehrere gesetzte Vorträge mit anschließenden praktischen Workshops/Hands-On zu Oracle JET und Cloud-Themen (Developer Cloud Service und Mobile Cloud Service). In der Session „Scrum skalieren“ lieferte Christian Kunzmann (enpit) ausreichend Gesprächsstoff für eine Diskussionsrunde zum Thema agile Methodiken.

Mit der Impulssession „Resistance Is Futile !“ leitete Sascha Wolter auf amüsante und veranschaulichende Weise in das Thema IoT ein. Das „Internet der Dinge“ nimmt rasant an Fahrt auf, der Widerstand ist zwecklos.

Neben klassischen Themen wie ADF und Forms wurden auch neue Tools, Cloud, Node.Js beleuchtet. Während sich ADF Interessierte zum neuen Template „Cloud User Experience RDK“ austauschten, stellte Oracle Produktmanager Geertjan Wielenga die NetBeans-Erweiterung zur JET-Entwicklung „Smart Tools für Oracle JET“ vor.

DevCamp16_diskussion

Die Vielfalt, aber vor allem die Offenheit der Diskussionen zeichneten das Event aus. In unseren Augen war das DOAG DevCamp 2016 in seiner dritten Auflage ein voller Erfolg. Mit viel Freude haben wir das Event als Sponsor begleitet und freuen uns schon auf die nächste Auflage.