enpit_banner_blue
KontaktMenü
zurück

Girls’Day 2020 – Schluss mit den Klischeeberufen


Antonia Wetzler

Wir machen mit beim Girls’Day 2020. Zum zweiten Mal in Folge geben wir jungen Mädchen die Möglichkeit, am 26. März 2020 in ein von Männern geprägtes Berufsfeld zu schnuppern. Dieses Jahr möchten wir Schülerinnen die Tätigkeiten des Webdesigners näherbringen und ihnen zeigen, dass dieser Beruf auch für die Frauenwelt in Zukunft große Möglichkeiten bereithält und keinesfalls als langweiliger Männerberuf abgestempelt werden sollte.

Schaut man in eine Vorlesung aus dem Fachbereich Informatik, merk man schnell, dass meistens die männlichen Studierenden begeistert vor ihren Rechnern sitzen. Frauen sieht man dort noch eher selten. Weibliche Studierende findet man noch immer häufiger in künstlerischen oder sozialen Fächern. Denn auch heute noch haftet dem Beruf des Programmierers ein zweifelhafter Ruf an: Typisch männlich. Leicht nerdig. Der Frauenanteil liegt gerade mal, ganz im Gegensatz zu anderen Ländern, bei nur etwa 20 % – in Deutschland noch eine klare Männerdomäne. Wir bei enpit finden, dass dieses Bild längst überholt ist und mehr Frauen in der IT beschäftigt sein sollten.

Denn gerade die IT-Branche bietet auch für Frauen ein immer attraktiver werdendes Berufsfeld. Die Technologie gehört zu dem am stärksten wachsenden Marktsegmenten und bietet auch jungen Frauen bestmögliche Jobperspektiven.

Gemeinsam möchten wir deshalb mehr junge Mädchen und Frauen für das Programmieren begeistern, damit dieses Berufsfeld in Zukunft keine reine Männerdomäne mehr ist.

Wir laden deshalb fünf junge Frauen zu uns ins Feelgood Workspace ein, um mit ihnen ihre eigene Seite mit HTML und CSS zu gestalten. Ein kleiner erster Einblick in die Informatik mit einer hoffentlich großen Wirkung.

Die Anmeldung für den Girl’Day ist über das Girls’Day Radar möglich.

05.02.2020

enpit GmbH & Co. KG

Marienplatz 11a33098 Paderborn
+49 5251 20277791info@enpit.de
© 2020 – enpit GmbH & Co. KGDatenschutzerklärung | Impressum