info@enpit.de +49 5251 20277 91

Nachdem wir euch am Montag bereits Michael vorgestellt haben, ist nun Peter an der Reihe. Er ist als studentische Hilfskraft im Bereich der Softwareentwicklung seit Mai dabei.

Ewelina: Peter, danke für deine Zeit. Wie bist Du eigentlich uns aufmerksam geworden?

Peter: Auf enpit aufmerksam geworden bin ich durch meinen Kommilitonen und Freund Janis, der ungefähr seit Beginn seines Studiums hier arbeitet und mir von seinen interessanten Aufgaben und dem guten Arbeitsklima berichtet hat.

Als ich nach einem Job suchte und enpit nach Nachwachs, schlug Janis vor, ich könnte mich dort doch einmal vorstellen. Das geschah dann bei einem entspannten Mittagessen und wir verstanden uns auf Anhieb.

Ewelina: Mittagsessen? Nicht schlecht! Wie sieht dein Aufgabenbereich bei uns aus?  

Peter: Als Werkstudent helfe ich den Kollegen bei verschiedenen Projekten im Umfeld JavaScript. Aber ich bekomme auch die Chance, an eigenen kleinen Projekten zu arbeiten und Erfahrungen mit neuen Technologien zu machen.

Ewelina: Und was fasziniert dich an der Softwareentwicklung?

Peter: Schwer zu sagen. Vielleicht, dass man bei der Softwareentwicklung oft zwischen Abstraktionsebenen hin- und herspringt und sowohl das Große Ganze im Auge behalten muss, als auch Details beachten. Softwareentwicklung erfordert angenehm motivierendes problemlösendes Denken. Als Entwickler kann ich außerdem technologische Bausteine zu einem Produkt kombinieren, was eine meist sehr kreative und erfüllende Arbeit ist.

Ewelina: Du studierst und arbeitest nebenbei. Wie tankst Du deine Batterien neben wieder auf? 

Peter: Wenn ich nicht programmiere, verbringe ich meine Zeit in der Boulderhalle, bei Doppelkopf-Abenden mit Freunden und mit Computerspielen (im Wesentlichen Dota).

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und heißen Ihn nochmals herzlich willkommen!

P.S.: Wenn auch Du unser Team verstärken möchtest, schau doch mal auf unserer Karriereseite vorbei.