enpit_banner_blue
Kontakt
Menü

Design Sprint -
Die Bürger App.
Von der Idee bis zum getesteten Prototypen

Hier stellen wir dir den Design Sprint vor, welchen wir zusammen mit dem regionalen Energieversorger Westfalen Weser durchegeführt haben. Basis des Design Sprints war eine innovative Idee für eine digitale Lösung in Form einer Smartphone App. Im Vorfeld der Innovationsentwicklung standen wieder typischen Fragen im Raum: Wollen unsere Kunde diese App überhaupt? Was für ein Aufwand steckt hinter dem Entwicklungsprozess? Wie können wir in der App ein nutzerzentriertes Design umsetzen? Innerhalb einer Woche haben wir es zusammen mit Westfalen Weser geschafft, einen Prototypen zu entwickeln und mit diesem erste Nutzertests durchzuführen.

Projektüberblick

AuftraggeberWestfalen Weser
ThemaWeiterentwicklung einer Produktidee bis hin zum validierten Prototyp
MotivationEine Antwort auf die Frage, ob und wie die Idee funktionieren kann
Zeitrahmen1 Woche
TeamUX-Designer, Design Sprint Moderator, IT-Architekt (enpit), Bürgermeister, Bürger, Marketingleiterin (Stadt), IT, Marketing, Vertrieb, Geschäftsführung (Westfalen Weser)

Herausforderung

Ein Team der Westfalen Weser hatte die Idee, die Interaktionen der Bürgerinnen und Bürger mit Ihrem Bürgermeisteramt zu digitalisieren. Die Motivation war, den Kunden der Westfalen Weser, nämlich den Kommunen, ein neues Produkt anbieten zu können. Dem Team stellten sich aber folgende Fragen: Was sind überhaupt die Top-Interaktionen der Bürger mit dem Amt? Wie können wir diese digitalisieren? Und: Würden die Bürger diese letztendlich auch nutzen?

Lösung

Mithilfe der enpit wurde die Produktidee durch einen Design Sprint überprüft. Innerhalb von 4 Tagen entwickelte das Projektteam die Idee weiter, identifizierte mithilfe der Bürger die Top-Interaktionen und Bedürfnisse und entwickelte eine Vielfalt an Lösungen. Das Team grenzte die Vielfalt an Interaktionsmöglichkeiten und Lösungsideen ein, um einen MVP (“Minium Vaiable Product”) zu definieren. Dieser wurde in einen klickbaren Prototyp übersetzt und mit Bürgern in der Innenstadt in Paderborn vertestet. 80% der Tester wollten diese App.

Der Start

Am Anfang des Design Sprints musste das Team das große Ziel der Produktidee definieren, um ein klares Werteversprechen kommunizieren zu können. Wir stellten uns kritische Fragen, auf die wir Antworten für die Garantie des Werteversprechens finden mussten.

Das Ergebnis

Am Ende des Design Sprint standen wir an einer Wand voller Nutzerfeedback (insgesamt 432 Post-its!) aus den Usertests mit unserem Prototyp. Ideen, Kritik und positives Feedback an einer Wand. Die Tester wollen die App!

Umfang des Prototyps bestimmen

Im Design Sprint kann man nicht alle Funktionen seines digitalen Produktes im Prototyp abbilden. Es geht darum, diejenige(n) Funktion(en) zu identifizieren, mit denen das Produkt von den Nutzern bereits genutzt werden würde. Wir identifizierten zusammen mit den Bürgern die Funktion “Terminbuchen” und hängten es an der Lebenslage “Hausbau” auf. Wer kennt es nicht, das Nummernziehen...

Jannik Lasrich
IT Projektmanager – Westfalen Weser

Innerhalb einer Woche haben wir einen Prototypen erstellt und hochwertiges Feedback von “echten” Kunden erhalten. So konnten wir das Risiko minimieren, da wir uns auf den Grundsatz “fail fast” fokussiert haben.

Tester

Ich kam grade vom Amt. Ich wollte mich ummelden. Leider kam ich nicht mehr dran. Ich würde mir die App sofort holen. Es war schon spannend, Test User zu sein. Überraschend für mich war, wie echt die App schon gewirkt hat.

Leah Laven
Kommunikationsleiterin der Stadt Bad Wünnenberg

Ich habe für die Stadt Bad Wünnenberg an einem Design Sprint teilgenommen- Positiv überrascht hat mich die offene kreative Herangehensweise, bei der die direkte Einbindung der konkreten Kundenwünsche im Mittelpunkt stand.

Tester

Als Paderborner habe ich direkt in der App meine Stadt erkannt. Was ich noch super finden würde: Wenn weitere hilfreiche Services in der App zu finden wären – Events, freie Parkplätze...

Dein Ansprechpartner

Nils Blome

Tel. Nr.: 05251 2027791
E-Mail-Adresse: nils.blome@enpit.de

enpit GmbH & Co. KG

Marienplatz 11a33098 Paderborn
+49 5251 20277791info@enpit.de
© 2021 – enpit GmbH & Co. KGDatenschutzerklärung | Impressum